Papiermaschinen-Bespannung (PMC)

 

Formiersiebe

Formiersiebe in einer Papiermaschine formen das Papier und transportieren es durch die Siebpartie. Die wichtigste Anforderung an das Monofilament in diesem Bereich liegt daher in einer hohen Gleichmäßigkeit im Durchmesser über die gesamte Länge des Monofilaments. Hierdurch wird jegliches Markierungs-Risiko des Papieres vermieden.

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Polyester- und Polyamid-Monofilamenten produziert die Perlon Nextrusion Monofil Gruppe Monofilamente von höchster Qualität in Durchmessern zwischen 0,09 und 0,50 mm.

Die Eigenschaften unserer Monofilamente werden so entwickelt, dass stets eine optimale Oberflächenbeschaffenheit, geringes Edge-Curling und eine niedrige Sieblängung erreicht werden – auch bei komplizierten Gewebekonstruktionen. Unsere Monofilamente erfüllen alle Schlüssel-Parameter: Gleichmäßigkeit des Durchmessers, Schrumpf, Modul und Festigkeit. Die kontinuierliche Kontrolle des Durchmessers und die Aussortierung von Durchmesserabweichungen erfolgt standardmäßig während der gesamten Produktionszeit. Gleiches gilt für die äußerst sorgfältigen Qualitätskontrollen in unseren hauseigenen Laboratorien.

 

Pressfilze

Innerhalb der Pressenpartie der Papiermaschine werden Pressfilze sowohl für den Transport als auch für die Entwässerung der Papierbahn eingesetzt. Aufgrund der hohen mechanischen Beanspruchung durch die Pressen werden hierfür nahezu ausschließlich Polyamid-Monofilamente oder Zwirne verwendet.

Für eine Vielzahl führender PMC-Hersteller ist PerlonNextrusion der bevorzugte Lieferant – besonders bei anspruchsvollen Produkten wie Nahtfilzen, Nonwovens oder Multiaxial-Geweben. Unseren Kunden bieten wir ein breites Portfolio an Standard-Qualitäten sowie maßgeschneiderte Lösungen für individuelle Anforderungen.

 

Trockensiebe

Die Perlon Nextrusion Monofil Gruppe bietet im Bereich der Trockensiebe eine Vielzahl verschiedenster Monofile für den Einsatz in Kette, Schuss und Spiraltuch. Unsere Palette an Möglichkeiten zur Problemlösung in der Trockenpartie ist einzigartig. Beispiele hierfür sind schmutzabweisende Garne, Monofilamente mit erhöhter Spleiß- und Abriebbeständigkeit, sowie Monofile, bei denen die Hydrolyse-Beständigkeit auf den jeweiligen Einsatzzweck zugeschnitten ist.

Im Trockensieb werden Monofilamente mit rundem aber auch nicht-rundem Querschnitt verarbeitet. Für die Füllung von Spiraltüchern haben wir einen speziellen Profilquerschnitt entwickelt, der in schnell laufenden Papiermaschinen für niedrige Luftdurchlässigkeit sorgt – und somit für gute Laufeigenschaften und Trocknungswerte.

 

Diverse Anwendungen

Neben dem Haupteinsatzgebiet der Formiersiebe Pressfilze und Trockensiebe kommen unsere Monofile und gezwirnten Qualitäten auch in diversen anderen Anwendungsgebieten zum Einsatz.

An die Papierindustrie liefern wir Monofilamente und Zwirne sowohl für Transfer- und Pressbänder als auch für Filtrations-Gewebe in der Pulpaufbereitung. Aber auch außerhalb der Papierindustrie sind unsere Monofile sehr gefragt – z.B. im Bereich der Nass-Filtration, in Förderbändern, in Abstands-Gewirken, in Gurten und Bändern sowie in Seilen und Kabeln.

In enger Zusammenarbeit mit der PMC-Industrie arbeiten wir stets daran, innovative Produkte zu entwickeln. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, noch bessere Siebe zu produzieren.
Im Fokus unseres Forschungsteams stehen insbesondere die Verlängerung der Lebensdauer für Bespannungen und eine geringere Energieaufnahme auf der Papiermaschine.

ANSPRECHPARTNER